Die besten Online Poker Anbieter 2018

1.
PokerStars

30€ Gratis für Neukunden

2.
Partypoker

100% Bonus bis zu 500$

3.
Full Tilt

100% Bonus bis zu 600€

4.
888 Poker

88$ Gratis - Ohne Einzahlung!

5.
Titanpoker

200% Bonus bis zu 1.500€

6.
Everest Poker

10€ Gratis - Ohne Einzahlung

Mehr Gewinn mit dem Poker Bonus

Onlineangebote zum Pokern sind sehr beliebt, zumal diese verschiedene Boni anbieten, die den Spielern zugutekommen. Jeder Pokerfan, der sein Hobby online auslebt, wird diese Boni kennen. Diese Boni werden von Portal zu Portal in unterschiedlicher Höhe angeboten und versprechen ein risikofreies Spielen in der ersten Zeit und auch darüber hinaus, schließlich setzen die Pokerfans beim Spielen nicht ihr eigenes Geld und haben so kaum etwas zu verlieren. Doch hinter den Boni stecken noch viel mehr Vorteile, sowohl für Neueinsteiger als auch für Bestandskunden. Allerdings sind auch einige Hürden zu meistern, bis ein Spieler den Bonus für sich gesichert hat.

Der Ersteinzahlungs- beziehungsweise Willkommensbonus

Das Ziel des Willkommens- beziehungsweise Ersteinzahlungsbonus ist es, neue Mitspieler auf die Portale und an die virtuellen Pokertische zu locken und sich selbst von der Konkurrenz abzuheben. Dieser Bonus ist bei den Online-Pokerhäusern in der Regel Standard, lediglich die Höhe des Bonus variiert und bewegt sich zwischen 50 % und 200 % auf jede Ersteinzahlung. Zumeist wird jedoch ein Bonus von 100 % auf alle Ersteinzahlungen gewährt, wodurch alle Ersteinzahlungen verdoppelt werden. Allerdings sollten die AGB der Online-Pokerräume genau studiert werden, denn die Höhe der Boni ist in der Regel gedeckelt und darf maximal 1.000 € bis 1.500 € nicht überschreiten. In diesem Fall sollte die Ersteinzahlung 500 € beziehungsweise 750 € nicht überschreiten, da sonst ein Teil des Bonusbetrags verschwendet und vom Haus einbehalten wird.

Der Reload- beziehungsweise Bestandskundenbonus

Wie für alle Unternehmen, ist es auch für Online-Pokeranbieter nur der erste Schritt, neue Kunden zu gewinnen. Sie haben natürlich auch ein Interesse daran, die Kunden zu halten und streben eine langjährige Partnerschaft mit guten Kunden an. Aus diesem Grund gibt es von Zeit zu Zeit sogenannte Reloadboni, die speziell für Bestandskunden gedacht sind. Ähnlich wie beim Erstkundenbonus wird beim Reload für Bestandskunden bei einer Einzahlung ein Bonus von in der Regel 100 % gewährt, die Einzahlung wird also verdoppelt. Einzelne Pokeranbieter gewähren auch einen geringeren Bonus von 50 % oder einen weit höheren Bonus von 200 %. Auch in diesem Fall ist die Bonussumme gedeckelt.

Punkte für Echtgeldboni

Werden viele Spiele mit Echtgeld vorgenommen, wird dies von vielen Pokeranbietern mit Bonuspunkten honoriert. Ab wie vielen Spielen oder ab welcher eingesetzten Summe solche Bonuspunkte vergeben werden, hängt von dem jeweiligen Pokeranbieter ab. Ebenso, für was diese Bonuspunkte eingesetzt werden können, ob für Bonusspiele, Sachpreise oder geldwerte Vorteile.

Saisonabhängige Boni

Sowie für Neukunden als auch für Bestandskunden werden saisonabhängige Boni gewährt, welche sie für ihre Spiele nutzen können. Frühlingsbonus, Osterbonus, Sommerbonus, Herbstbonus, Weihnachtsbonus und Winterbonus, viele Pokeranbieter lassen sich nicht lumpen und bieten ihren Kunden einiges für ihr Geld. Kein Wunder, dass die Pokerhäuser seit vielen Jahren einen solchen Zulauf haben. Und die Boni sollten auch im Auge behalten und genutzt werden, vielleicht ist einer der Saisonboni das große Sprungbrett für das große Geld.

Der Bonuscode

Einen zusätzlichen Bonus erhalten Neuanmelder oder Bestandskunden von Pokeranbietern im Netz, wenn sie einen Bonuscode eingeben. In diesem Fall werden Sonderboni gewährt. Diese Bonuscodes sind für Eingeweihte leicht zu finden, sie werden von Zeit zu Zeit auf den Partnerseiten der Pokerräume angeboten. Bei diesen Bonuscodes ist es wichtig, schnell zu handeln, denn diese haben ein Verfallsdatum und können nach dem Ablauf des festgesetzten Zeitraumes nicht mehr eingegeben werden. Wurden sie innerhalb des korrekten Zeitraumes eingegeben, haben die Spieler zudem nur einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung, um den Bonuscode freizuspielen. Gelingt dies nicht, verfällt der Bonus. Die Konditionen zum Freispielen des Codes sind von Pokerraum zu Pokerraum verschieden.

Vermeidung von Missbrauch

Stellen Onlinecasinos den Spielern im Vorfeld Kapital zur Verfügung, ist einem Missbrauch natürlich Tür und Tor geöffnet. Dies war natürlich auch den Casinos bewusst, so dass sie versucht haben, dem Missbrauch einen Riegel vorzuschieben. So konnte das zur Verfügung gestellte Geld nicht sofort abgebucht werden. Über das Geld erhielt ein Spieler erst eine Verfügung, wenn er den sogenannten Rake generiert hat, einen Gewinn, der ebenso hoch war, wie der Anfangsbetrag.

Diese Regel gilt auch heute noch. Allerdings gab es in der Anfangszeit des Systems einige Fehler, die von den Spielern schnell aufgespürt und auch ausgenutzt wurden. So wurde die ausreichende Rückzahlung des Geldes an die Spieler, die damals als „Bonushuren“ bezeichnet wurden, nicht überwacht. Damit wurde der Gewinn enormer Summen ermöglicht. Die Fehler wurden mittlerweile ausgebessert, so dass es kaum noch möglich ist, das System zu überlisten.